Unzufriedenheit in der Partnerschaft, was kann man tun?

Unzufriedenheit in der Beziehung - was kannst du tun?

Unzufriedenheit in der Beziehung – was kannst du tun?

So ganz am Anfang, da flogen noch die Funken. Ihr ward glücklich, konntet nicht voneinander lassen und schon ein Tag des Nichtsehens glich einer Ewigkeit. Und jetzt? Asche ersetzt die Funken, das lodernde Feuer ist längst der Asche gewichen und zufrieden bist du auch nicht. Dafür ist der Alltag eingekehrt, ihr kennt euch, ihr lebt miteinander oder seht euch fast schon zwangsweise mehrmals die Woche. Du bist unglücklich in der Beziehung und fragst dich, was zu tun ist.

Das Unglück hat typische Gründe

In der Tat sind die Ursachen für die Unzufriedenheit in der Beziehung meist recht typisch.

Es beginnt meist mit der wenig zur Verfügung stehenden Zeit. Irgendwie müsst ihr euch gegenseitig noch zwischen Job, Sportverein, Verabredungen in den Tag quetschen. Gerade bei längeren Beziehungen vergessen Partner oft, sich eigens Zeit füreinander einzuräumen.

Oder aber, sie führen durchaus noch Gespräche in dieser knappen Zeit, aber anstatt über Träume und Wünsche zu sprechen, wird sich eher über den Job oder ein anderes Alltagsproblem ausgelassen. Das Problem ist, dass diese Paare miteinander aneinander vorbei leben.

Vertrauen? Fehlanzeige

Ohne gegenseitiges Vertrauen kann keine Beziehung funktionieren. Allerdings wird eine starke Basis schon zu Beginn einer Beziehung oft vernachlässigt. Die Vertrauensbasis später zu schaffen, ist kaum möglich.
Dabei ist es leicht, gegenseitiges Vertrauen zu schaffen und sich zu erarbeiten. Es sind die kleinen Versprechen - und das Halten derselben - im Alltag, die diese Basis schaffen.

Langeweile hinter der Schlafzimmertür

Ja, anfangs habt ihr noch Spass im Bett gehabt. Vielleicht habt ihr auch alles Mögliche ausprobiert, vielleicht habt ihr euch aber auch schon da an Plan A gehalten. Nur, es war alles neu, also ist auch der ständig gleiche Sex spannend. Und mit der Zeit?

Die Routine ist im Schlafzimmer angekommen. Vermutlich habt ihr (noch) keine festgelegten Sexzeiten, doch es kommt euch so vor. Genau diesen einen Punkt könnt ihr aber leicht verändern. Redet miteinander und macht euch zuvor Gedanken darüber, was ihr im Schlafzimmer mal erleben wollt. Lasst eure Fantasie die Zügel in die Hand nehmen.

Falls du das Gefühl hast, deine Beziehung sei nicht mehr zu retten, dann beende sie. Es ist weder fair für dich noch für deinen Partner, länger an etwas festzuhalten, das ohnehin keinen Sinn mehr hat.

Bewertungen zu eronauts.com

Was Dich bei Eronauts erwartet

Eronauts.com - Hier kannst Du Dich sicher fühlen