Unterwäsche richtig pflegen: So bleiben Dessous schön.

Frauentipps: So leben deine Dessous länger

Frauentipps: So leben deine Dessous länger

Strümpfe und Strumpfhosen sind deine Alleskönner. In den Sommermonaten erscheinen deine Beine einfach nur glatt und gebräunt, im Winter findest du trotz des dünnen Stoffes Wärme. Strümpfe, unabhängig ihrer Machart, verleihen deinen Beinen einen ganz besonderen Hauch. Nur, die verführerischen Biester sind kleine Diven, die dich gerne in die Verzweiflung treiben. Wir verraten dir jetzt, wie du länger Spass an den Biestern hast.

Schon die Auswahl der Strümpfe ist entscheidend

Viele Strümpfe finden bereits ihr Ende, wenn sie gerade erst gekauft wurden. Das glaubst du nicht? Es ist jedoch so. Deine Grösse und dein Gewicht sind die ausschlaggebenden Punkte, die Strumpfhosen überhaupt das Überleben sichern. Kaufe sie lieber etwas zu gross. So stehen sie nicht unter Spannung und die Nähte leiden weniger. Sehr wichtig ist dies bei Strümpfen mit Mustern. Die Muster verziehen sich unschön, wenn die Strumpfhose zu eng ist.

• Tipp: Hast du eher dünne Beine ohne weibliche Rundungen? Die geschickte Wahl von Mustern und hellen Farben verhelfen dir optisch zu weiblicheren Beinen.

Die Muster sind übrigens auch tückisch. Flechten und Rauten in kleiner Form strecken die Beine. Für sehr lange und dünne Beine kommen somit eher grössere Muster zum Tragen.

Mit über die Haltbarkeit und die Wärme entscheidet die DEN-Zahl. Sie zeigt die Dichte der Strumpfhose an, wobei alle Werte unter 40 DEN für transparent stehen. Ab 60 sind die Strümpfe blickdicht.

Tragen und pflegen der Strümpfe

Laufmaschen finden sich eher in Strümpfen wieder, als es dir lieb ist. Beim Anziehen musst du daher besonders achtsam sein und gerade bei langen Fingernägeln achtgeben. Doch auch deine Füsse sind wichtig, denn ungepflegte Füsse mit viel Hornhaut sehen nicht nur miserabel aus, sie reissen die Strümpfe zusätzlich ein.

Des Weiteren solltest du dir deine Schuhe ansehen. So mancher Schuh besitzt einen sehr harten oder rauen Bund, der das feine Material der Strümpfe aufraut und beschädigt. Hast du solche Modelle, kannst du dir mit einem Trick helfen: Klebe einfach ein Pflaster über die gefährliche Stelle.

Und wie reinigst du deine Strümpfe? Gebe sie möglichst in einen Wäschesack und wasche sie mit Flüssigwaschmittel im Feinwaschgang. Auch die Handwäsche ist bei empfindlichen Varianten gängig, allerdings darfst du sie nicht rubbeln. Das Trocknen nach der Handwäsche erinnert an deine Haarpflege: Wickle die Strümpfe in ein Handtuch ein und drücke das Wasser heraus.

Diese Tipps gelten übrigens auch für feine Höschen, BHs oder andere Dessous. Der Trockner ist immer ein Tabu, wobei du natürlich auch die Strumpfhose nicht in einen Wäschesack mit einem BH geben darfst.

Bewertungen zu eronauts.com

Was Dich bei Eronauts erwartet

Eronauts.com - Hier kannst Du Dich sicher fühlen