Seitensprung Fakten: Warum Menschen fremdgehen

Betrügen ist menschlich? Die Gründe und was du mitnehmen kannst

Betrügen ist menschlich? Die Gründe und was du unternehmen kannst

Betrug in einer Beziehung bedeutet alles, oder auch nichts. Er kann eine Beziehung auch nach Jahrzehnten zerstören, während er sogleich aufregend und spannend ist. Er kann frischen Wind in die Beziehung bringen. Oder aber, das Fremdgehen löst ernsthafte Probleme, die innerhalb der Partnerschaft nicht gelöst werden könnten. Nur, wer wagt es sich schon, seinem Partner vor dem Fremdgehen zu sagen, dass er das tun möchte? Wer möchte seinem Partner nach Jahren mitteilen, dass er sich nach gelegentlichen Dates mit dem eigenen Geschlecht sehnt? Wir schauen dem Betrugsthema einmal genauer auf die Finger.

Ist der Betrug der Wunsch nach dem Ende?

Auf den ersten Blick erscheint das Fremdgehen in einer Partnerschaft, als würde insgeheim ein neuer, besserer Partner gesucht werden. In vielen Fällen ist das jedoch gar nicht so. Eine Affäre resultiert oft aus der Unzufriedenheit heraus, wobei hier nicht immer die Unzulänglichkeit im Partner gesucht werden kann. Denn auch die Einsamkeit in einer Beziehung, beispielsweise, wenn der Partner häufig beruflich unterwegs ist, kann in der Affäre enden.

Grundsätzlich offenbart jedes Fremdgehen aber, dass in der Beziehung etwas nicht mehr in Ordnung ist. Menschen suchen nach Intimität, danach, sich ausleben zu können. Vielfach ist der eigentliche Hintergrund dem Betrüger gar nicht bewusst. Denn wo er glaubt, einen neuen Partner zu suchen, so sucht er eigentlich nach einer neuen Form der eigenen Person. Gerade Paartherapeuten berichten häufig, dass der Fremdgeher nicht fremdging, um den Partner zu verlassen, sondern die Person, die er selbst geworden ist.

Ein Seitensprung ist eine andere Realität

Rund um den Seitensprung, um eine Affäre oder auch das kurze Fremdgehen bauen sich Betroffene ein kunstvolles Geflecht auf. Es besteht aus Lügen, Erklärungen, Vertuschungen und ist eigentlich eine andere Form der Realität. Es ist die Parallelwelt des Alltags und für diese neue Welt gelten auch andere Regeln. Im Rahmen des Fremdgehens können sich Menschen ausprobieren, sich neu erkunden und sich das schaffen, wonach sie sich so heimlich sehnen.

Und von einem echten Geliebten gehen noch ganz andere Kräfte aus. Denn er lässt sich durchaus ein wenig mit dem Schwarm in der Jugend vergleichen. Nicht dem Schwarm in der Nachbarklasse, sondern diesem einen Sportler oder Musiker, von dem die Poster an den Wänden hingen. Wer hat sich nicht in Gedanken ausgemalt, wie es wäre, wenn man mit diesem Schwarm zusammen sei?

In der Affäre mit dem Geliebten ist es ähnlich. Das echte Zusammensein, die echte Partnerschaft - sie sind so weit entfernt, wie der Mensch, der in der eigenen Jungend die Zimmerwände schmückte. Geliebte sind da, doch unerreichbar. Und das macht sie anziehend. Vielfach wird auch deutlich, dass der Liebhaber eine Person ist, die sich für einen selbst nie als beziehungstauglich erweisen würde. Er ist der krasse Gegensatz zu dem, wen man in den eigenen vier Wänden bei sich haben möchte.

Affären sind unterschiedlich

Für die betrogene Person ist der Seitensprung oder eine Affäre immer ein Fiasko. Es kommen Fragen auf. Was macht man selbst falsch? Wie konnte es dazu kommen? Was muss man ändern? Viele versuchen nun krampfhaft, den eigentlichen Partner festzuhalten.

Wenn eine Affäre ans Licht kommt, sollte immer darüber geredet werden. Nicht nur über die Affäre an sich, sondern über die Hintergründe. Denn oft sind die Gründe schlichtweg darin zu finden, in der Beziehung über Wünsche und Bedürfnisse nicht so offen reden zu können, wie es beide Seiten einst gedacht haben. Es genügt schon, dass ein Partner sexuelle Vorlieben hat, die der andere nicht erfüllen will oder kann. Oder aber, dass diese niemals offen angesprochen wurden.

Es kommt übrigens gar nicht so selten vor, dass die Affäre selbst eine unglaubliche Überraschung ist. Plötzlich stellt der Betrogene fest, dass der Partner nicht mit jemandem fremdgeht, der einen selbst ersetzen könnte - sondern eine gleichgeschlechtliche Affäre hat.

Und auch wenn es für Betroffene unwirklich klingt: Manchmal sind es Affären, die eine Beziehung retten. Denn werden die Gründe besprochen und analysiert, beginnen beide Partner endlich ernsthaft miteinander zu reden, so kann das Fremdgehen den Grundstein für ein langes – und glückliches – Miteinander gelegt haben.

Was Dich bei Eronauts erwartet

Eronauts.com - Hier kannst Du Dich sicher fühlen